CEE Anschlussleitung
WOMO oben W
Anschlussleitung_W

Die Anschlussleitung eines Campingfahrzeugs darf nur 25 m lang sein, aus 3 x 2,5 mm2 H07-RNF oder gleichwertige Leitung gefertigt sein.

Weiterhin darf an den Enden nur ein CEE - Stecker und am anderen eine CEE - Kupplung angeschlossen sein.


In der Praxis wird die Vorschrift ignoriert, es wird in der Regel eine Schuko Kabeltrommel ( Baumarkware ) mit einer langen Anschlussleitung 3 x 1,5 mmmit entsprechenden CEE Adaptern verwendet.


Zwar werden in jedem Campingladen und im Internet Adapter usw. ohne entsprechende Hinweise verkauft, aber letztlich weiß ja der Verkäufer nicht zu welchem Zweck der Käufer den Adapter erwirbt.

So ist natürlich der Anschluss eine Handbohrmaschine mit Schukostecker über einen derartigen Adapter erlaubt.

Der Betreiber der elektrischen Anlage eines Wohnmobils muss sich an die gültigen Vorschriften, hier VDE 0100 Teil 708 halten.

Der Hersteller des Fahrzeugs hat sich an diese Vorschriften gehalten und zum Zeitpunkt des “Inverkehrbringung”  alle Vorgaben eingehalten und ein sicheres Fahrzeug verkauft.

Wenn nun der Fahrer / Besitzer / Betreiber eine nicht zulässige Anschlussleitung einsetzt, haftet er dafür, wenn Schäden entstehen.


Wenn z.B. ein Wohnmobil mit 3 - 6 t Gewicht über eine 3 x 1,5 qmm Leitung fährt, die auf einer Wiese liegt, werden die Räder einsinken.

Dabei wird die Leitung “festgehalten” und durch die Zerrung in der Mitte zwischen den Reifen zerreißen, eine 3 x 2,5 qmm nicht.

Ebenfalls sind die CEE Steckvorrichtungen gegen Regen und Wasser wesentlich sicherer als ein Gummistecker.


CEE Steckvorrichtungen ( 6 h IP 44 zum Teil auch “Caravan Steckdose”  genannt ) haben aber auch wesentlich bessere Steckkontakte ( L+N+PE ), was man an der notwendigen Kraft beim einstecken und herausziehen “fühlt”. Unerwünschte Erwärmung auch durch höhere Strombelastung ist so ausgeschlossen, Brand - und Unfallgefahr durch abschmorende Leiter sicher verhindert.

Auch das teilweise herausziehen der Steckkontakte ( beim Gummistecker leicht möglich ), mit dem Nachteil der Vergrößerung des Übergangswiderstand und der Brandgefahr wird zuverlässig durch die Hakenfunktion der CEE Steckvorrichtung verhindert.

Im Vergleich zu Schukosteckern gibt es folgende Vorteile:

1. mechanischer Schutz der Stifte

2. Verpolungsschutz, nur so ist es möglich nachfolgend einen RCD Schalter ( Fehlerstromschutzschalter ) also im Wohnmobil etc. zu betreiben.

3. Stecksicherheit durch Verrieglung und somit Verhinderung eines teilweisen herausziehen der Steckkontakte ( Brand - und Unfallgefahr )

4. größere Kontaktflächen

5. Höherer Kontaktdruck

6. Während Schukostecker nicht dauerhaft Strombelastbar sind, sind die CEE Steckvorichtungen für eine dauerhafte Stromentnahme geeignet und zugelassen.

7. internationale Normung des Steckers, d.h. Weltweit gefahrlos einsetzbar und vorhanden

8. eindeutige Spezifikation auch der verwendeten Materialien, keine “Billigausführung” am Markt vorhanden.