ohne HU

Die Hauptuntersuchung für Kraftfahrzeuge > 3,5 t ist jährlich fällig, viele Wohnmobile bleiben Jahrelang im Ausland, wie geht das ?

Grundsätzlich muß man sich, wenn man nicht zur Hauptuntersuchung fahren kann, da man sich weit weg von den Deutschen Grenzen befindet, man sich rechtzeitig beim Ordnungsamt oder “Strassenverkehrsamt”,  “abmelden”.

Natürlich ist hier nicht die richtige Abmeldung des Fahrzeugs gemeint, sondern ein formloses Schreiben, dass man sich zum Beispiel 6 Monate bevor die HU fällig ist, auf den Weg nach Spanien befindet.

Dies muss dann durch Einreichung von “personifizierten” Quittungen glaubhaft gemacht werden. ( Beispiel Tankbeleg bei dem man mit seiner EC Karte bezahlt hat, Campingplatz Beleg mit Namen und Kennzeichen, Fährticket usw. )

Die deutsche Behörde erstellt dann kein Bussgeld wegen Verstoß gegen § 29 StVZO, während ansonsten ein Bussgeld fällig ist. Bei der Wiedereinreise muss unverzüglich eine Hauptuntersuchung gemacht werden. ( Innerhalb z.B. der ersten drei Tage )

Im Ausland: In Spanien z.B. fahren viele Deutsche Fahrzeuge jahrelang herum ohne gültige HU, da sie ( wie wir ) Ihr ( Urlaubs - ) Fahrzeug in Spanien lassen und ab und zu nach Hause fliegen.

Die Polizei verhängt in diesen Fällen ein Bussgeld und bezieht sich auf eine Konformes Spanisches Gesetz, dass jedes Fahrzeug regelmäßig auf seine Verkehrssicherheit geprüft werden muss.

Einige Deutsche fahren regelmäßig zum ITV ( Inspection Technica de Vehiculos ), diese HU wird jedoch in Deutschland nicht anerkannt, gilt aber als Nachweis ( auch für die eigene Versicherung ), dass das Fahrzeug verkehrssicher ist. In der Extremadura kostet dieser ITV ca. 25 €.

Wir haben schon gehört, dass die deutschen Behörden bei vorgelegtem ITV bei der Wiedereinreise auf unverzügliche HU verzichtet haben und eine Monatsfrist gewährt haben, in der man zur deutschen HU muss.

Welche Beurteilung in z.B. Spanien ist möglich:

Inspeccion favorable sind defectos: Das Fahrzeug ist mangelfrei - beste Beurteilung = Plakette

Inspeccion favorable con defectos leves: Das Fahrzeug hat leichte Defekte die repariert werden müssen, ein erneutes Vorführen ist nicht notwendig. = Plakette

Inspeccion desfavorable: Inspektion mit schweren Mängeln.

Keine Plakette, Fahrzeug darf nur noch zu Fahrten zur Werkstatt und zurück zum ITV bewegt werden.

Inspeccion negativa: Fahrzeug darf wegen sehr schwerer Mängel das Inspektionsgelände nicht mehr auf eigenen Rädern verlassen.

 Fakt ist das wenn die Frist zur nächsten Hauptuntersuchung im Ausland abläuft, erst nach Wiedereinreise dieser Ablauf Bedeutung erlangen kann. Da eine Hauptuntersuchung im Ausland nicht möglich ist ( der Verordnungsgeber hat den amtlich anerkannten Überwachungsorginisationen ausdrücklich untersagt, die HU nach § 29 StVZO im Ausland durchzuführen ), muss man diese erst nach Wiedereinreise durchführen lassen.

Wichtig ist die Absprache mit seinem Haftpflichtversicherer.

Wartungskosten